Gegründet 1957 – Musikverein „Frisch Auf“ Schattendorf

Nach dem Zweiten Weltkrieg spielten die aus dem Krieg heimgekehrten Musiker des Dorfes zunächst in kleinen Gruppen oder sie schlossen sich der Musikkapelle „Heimatklänge“ Loipersbach an. Doch der Wunsch nach einem eigenen Verein wurde für die Schattendorfer Musiker mit den Jahren immer größer. Die Gründerversammlung am 14. April 1957 legte den Grundstein für den heutigen Musikverein „Frisch Auf“ Schattendorf. Sie fand im Gasthaus Michael Grafl (heute Wilhelm Grafl) statt, welches zugleich zum Vereinslokal ernannt wurde. Der Verein zählte damals 28 aktive Musiker.

 

Im Jahr 1982 wurde das Probelokal in den alten Pfarrhof verlegt, bis im Jahr 1988 der damalige Bürgermeister Herbert Pinter dem Musikverein ein eigenes Gründstück neben dem Sportplatz zur Verfügung stellte. Schnell entstand an dieser Stelle durch tatkräftige Mithilfe der Musiker, Vereinsmitglieder und der Zivilbevölkerung das neue Musikerheim. Es wurde am 19. Juni 1988 eingeweiht und ist seitdem der zentrale Treffpunkt für alle Musikerinnen, Musiker und Funktionäre.

 

Schon seit seiner Gründung im Jahr 1957 etablierte sich der Musikverein „Frisch Auf“ Schattendorf als ausgesprochen aktiver Verein. Durch die zahlreichen Ausflüge zu Veranstaltungen anderer Musikkapellen, konnte der Musikverein Schattendorf bei seinen Jubiläumsfesten zahlreiche Kapellen aus Nah und Fern und deren Mitreisende in Schattendorf begrüßen.

 

Heute ist der Musikverein „Frisch Auf“ Schattendorf aus dem Dorfleben nicht mehr wegzudenken. In den mehr als 55 Jahren seines Bestehens hat er allzu oft gezeigt, wie wichtig die Blasmusik für das kulturelle und gesellschaftliche Leben in Schattendorf ist.

 

Musikverein "Frisch Auf"

Schattendorf

Pfarrgasse 6
7022 Schattendorf

www.mv-schattendorf.at